Verhütungsstäbchen
München

Verhütungsstäbchen München
Pränataldiagnostik Frauenarzt München

Ihr Frauenarzt für Verhütungsstäbchen München

Es besteht aus einem Kunststoff-Stäbchen (4 cm lang und 2 mm dünn), welches 68 mg des Gelbkörperhormons Etonogestrel enthält. Die dauerhafte Abgabe einer kleinen Menge dieses Gelbkörperhormons verhindert ähnlich wie die Pille den Eisprung. Es wird unter die Haut an der Innenseite des Oberarms eingesetzt. Die Einlage erfolgt am Tag 1-5 der Regelblutung unter Verwendung eines speziellen Applikators in örtlicher Betäubung. Während der ersten 7 Tage nach Einlage sollte bei Geschlechtsverkehr noch eine zusätzliche Methode zur Schwangerschaftsverhütung (z. B. ein Kondom) angewendet werden. Bei der Entfernung muss das Implantat in örtlicher Betäubung unter der Haut hervorgeholt werden.

Pearl Index: 0,0-0,1

Vorteile:

  • niedrige Hormonzufuhr
  • kein Wirkungsverlust bei Durchfall / Erbrechen
  • Auch während der Stillzeit zu verwenden
  • Anwendung nur einmal alle 3 Jahre

Nachteile:

  • Änderung des Blutungsmusters
  • Einsetzen und Entfernen im Rahmen eines kleinen operativen Eingriffs unter lokaler Anästhesie
  • bei Übergewicht kann die Wirkung im 3. Jahr der Anwendung reduziert sein
  • Nebenwirkungen wie Akne, Kopfschmerzen, Brustspannen und Gewichtszunahme können auftreten

© 2021 Dr. Gabriele Anker