Darmkrebsvorsorge
München

Darmkrebsvorsorge
Pränataldiagnostik Frauenarzt München

Ihr Gynäkologe für Darmkrebsvorsorge in München

Der immunologische Test auf Hämoglobin im Stuhl hat gegenüber den alten Testverfahren (Guajak-Test) eine deutlich höhere Sensitivität und Spezifität. So können beispielsweise auch schon Vorstufen eines Kolontumors besser erkannt werden. Dies konnte in einer vergleichenden Studie mit 2.200 TeilnehmerInnen am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ)  belegt werden. Dieser Test sollte zur Vorsorge ab dem 45. Lebensjahr einmal jährlich durchgeführt werden, sofern kein erhöhtes Darmkrebsrisiko besteht.

Ab dem 55. Lebensjahr sollten Patientinnen zur Vorsorge die qualitätsgesicherte Darmspiegelung (Koloskopie) als Methode mit der höchsten Sensitivität und Spezifität durchführen lassen.

Wenn Patientinnen keine Koloskopie wünschen, sollte weiterhin jährlich der immunologische Stuhltest zur Anwendung kommen.

© 2021 Dr. Gabriele Anker